• Spendenaktion für die Ukraine

      • April 2022


        Gemeinsam mit der Grundschule St. Walburg haben unsere Schülerinnen und Schüler zusammen mit Lehrerinnen und Mitgliedern des Elterbeirats Samenkugeln geformt, Kresse gezüchtet und Blumensamentütchen verziert. Diese wurden dann im Rahmen des Friedengebets auf dem Residenzplatz von unserem Elternbeirat und den Kinder gegen Spenden abgegeben. Hierbei kam die beachtliche Summe in Höhe von 1792 € zusammen. Der Erlös der Aktion kommt der Ukrainehilfe der Malteser zu Gute. 
        Wir danken an dieser Stelle allen, die diese tolle Aktion unterstützt haben und v.a. unserem Elternbeirat, der diese außergewöhnliche Idee entwickelt und sich engagiert hierfür eingesetzt hat.

      • Faschingskrapfen vom Elternbeirat

      • 25. Februar 2022

        Ohne ihn geht in der närrischen Zeit wirklich gar nichts, denn er gehört zu Fasching wie die Plätzchen zu Weihnachten - der Krapfen! Deshalb hat der Elternbeirat unserer Grundschule am Freitag vor den Faschingsferien an alle SchülerInnen vormittags Krapfen verteilt.

        Viele Kinder waren heute verkleidet zum Unterricht gekommen und freuten sich als Piraten, Cowboys, Hexen oder Prinzessinnen über die süße Abwechslung. Am letzten Schultag vor den Ferien hatten sich auch die Klassenleitungen kleine Spiele und lustige Aktionen für die Kinder einfallen lassen und so für einen fröhlichen Start in die schulfreie Woche gesorgt, berichtete unsere Rektorin Heike Bürkl.

      • Grundschulwettbewerb 1. Klassenstufe

      • 23. Februar 2022

        Heute hatten die SchülerInnen der 1 . Klassenstufe die Möglichkeit, ihr Können in einem Wettbewerb unter Beweis zu stellen. Sie durchliefen verschiedene Stationen, bei denen neben Geschicklichkeit auch Kraft und Mut erforderlich war.  Unsere Lehrkräfte haben in den vorangegangenen Wochen die Kinder auf die unterschiedlichen Übungen im Sportunterricht vorbereitet.

        Mithilfe einiger hilfsbereiter Eltern, die unser Kollegium tatkräftig unterstützten, war es möglich, dass die SchülerInnen der 1. Klassen ihrern ersten Sportwettbewerb erfolgreich absolvierten. Die Kinder hatten eine Menge Spaß und sind zum Teil über sich selbst hinausgewachsen. Belohnt wurden sie mit einer Urkunde, welche sie stolz bei der Siegerehrung entgegennahmen.

         

         

         

      • Adventssingen

      • Dezember 2021
         

        Der Adventskranz mit seinem Kerzenschein, Tannenduft, das Backen von Plätzchen,…all das steht sinnbildlich für die Adventszeit und die Vorfreude auf Weihnachten. 

        Ebenso spielen in der Vorweihnachtszeit Musik und Lieder eine sehr große Rolle, gerade für Kinder. 

        Das Adventssingen ist eine wichtige Tradition in unserer Grundschule. Jeden Montag zwischen dem ersten Advent und den Weihnachtsferien treffen sich Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrkräften, um durch gemeinsames Singen, Gedichte und Geschichten der Hektik des Schulalltags zu entfliehen und sich musikalisch sowie gedanklich auf Weihnachten einzustimmen. Jede Klasse trägt dann etwas vor, was sie im Klassenverband vorbereitet hat - die bilingualen Klassen auch in englischer Sprache.

      • Malen gegen die Isolation

      • Dezember 2021

        Von den Maltesern wurde bereits im vergangenen Jahr die Aktion „Malen gegen die Isolation“ ins Leben gerufen, um während der Corona-Pandemie älteren Menschen eine Freude zu bereiten.

        Viele Senioren, die zurzeit in einem Krankenhaus sind oder in Senioreneinrichtungen leben, konnten und können zum Teil noch heute aufgrund der coronabedingten Beschränkungen keinen oder nur selten Besuch empfangen.

        Aus diesem Grund zögerte auch dieses Jahr unsere Grundschule nicht lange und beteiligte sich gerne wieder an der Aktion. „Mit unseren Schülerinnen und Schülern setzen wir gerne gemeinsam ein Zeichen gegen Einsamkeit und zeigen den älteren Menschen, dass sie nicht vergessen sind und wir an sie denken. Die schönen, bunten Bilder sollen ein Quäntchen Hoffnung in diese trostlose Zeit bringen.”, so unsere Rektorin Heike Bürkl.

        Auf dem Foto ist zu sehen, welch farbenfrohes Potpourri an kreativen Bildern dabei entstanden ist.

      • Exkursion ins Walderlebniszentrum Schernfeld

      • November 2021
         

        Unsere dritten Klassen bearbeiteten im Fach HSU das Thema "Wald" und als Abschluss zu dieser Unterrichtseinheit organisierten ihre Lehrkräfte einen Ausflug ins Walderlebniszentrum Schernfeld.

        Dort waren drei Stationen für die Schülerinnen und Schüler vorbereitet:

        1. Auf dem Pirschpfad mussten 16 charakteristische Tiere des Waldes gefunden werden. Bei den einzelnen Tieren erhielten die Kinder weiterführende Informationen zu den Bewohnern des Waldes. Zum Abschluss spielten alle gemeinsam das "Eichhörnchenspiel".
        2. Danach machten sich die Kinder auf den Wolfsweg. Hier erfuhren sie etwas über die Wolfsgrube und wie man früher Feuer gemacht hat. Wie schwierig das war, konnten die Schülerinnen und Schüler in einem Selbstversuch mit Feuersteinen feststellen. Nach einer deftigen Brotzeit sammelten sie unterwegs bereits Materialien für die letzte Station.
        3. Hier bastelten die Drittklässlerinnen und Drittklässler selbst Meisenknödel und  einen kleinen Wald aus Naturutensilien.

         

        An dieser Stelle möchten wir uns herzlich beim Verband Deutscher Naturparke e.V. sowie CosmosDirekt bedanken, die diesen lehrreichen Ausflug in die Natur durch ihr großzügiges Sponsoring ermöglicht haben.

         

         

      • Bundesweiter Vorlesetag

      • November 2021

        Zusammensitzen und zuhören - der bundesweite Vorlesetag an unserer Grundschule machte allen Spaß. Die Konzeptidee ist: Jeder, der Spaß zum Vorlesen hat, liest an diesem Tag anderen etwas vor, z.B. in Schulen, Kindergärten oder Bibliotheken.

        In diesem Jahr lasen neben den Lehrkräften auch Frau Tanja Schorer-Dremel (Mitglied des bayerischen Landtags), Frau Claudia Forster (Leiterin der Bücherei) und Frau Christine Riffelmacher (ehemalige Lehrerin) in den Klassen vor. Die Kinder lauschten fasziniert der altersgerecht ausgewählten Lektüre und genossen es sichtlich vorgelesen zu bekommen. Wir hoffen, dass wir durch diese Aktion den Schülerinnen und Schülern wieder oder weiterhin Lust am Lesen gemacht haben.

         

      • Martinsaktion

      • November 2021

        Die Schülerinnen und Schüler unserer Grundschule beteiligten sich mit einem tollen Ergebnis an einer vom Elternbeirat initiierten Schulaktion. Unter dem Motto „Wir teilen wie St. Martin“ sammelten sie in der Woche des Namenstags des Hl. Martin haltbare Grundnahrungsmittel.

        Unsere Elternbeiratsvorsitzende Maya Voggenreiter gab den Anstoß zu diesem sozialen Projekt, welches bereits zum wiederholten Mal durchgeführt wurde. Die Lehrkräfte unserer Schule sensibilisierten die Kinder und regten zum Nachdenken an, welcher Grundgedanke hinter der Aktion steht. Wie „Sankt Martin“ wollten auch die Schülerinnen und Schüler dazu beitragen, notleidenden und hilfsbedürftigen Menschen ein Stück weiterzuhelfen. „Diese gibt es auch hier in Eichstätt“, erklärte Herr Arnulf Neumeyer den Kindern der Klassen 3b und 3c, die am vergangenen Freitag gemeinsam mit der Religionslehrerin und Vertretern des Elternbeirats die Lebensmittelspenden an die Eichstätter Tafel übergaben. Er bedankte sich bei allen Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern, dass sie sich an der Aktion beteiligt haben. So haben diese einen wichtigen Beitrag dazu geleistet, dass keiner mit leeren Taschen nach hause geht, gemäß dem vorrangigem Motto der Eichstätter Tafel.

      • Baumpflanzaktion

      • Oktober 2021

        Auch dieses Jahr beteiligte sich unsere Grundschule zusammen mit der Grundschule St. Walburg wieder an der gemeinsamen Baumpflanzaktion mit dem Oberbürgermeister Josef Grienberger. 

        Eine Intention der beiden Rektorinnen war es, dass die Schülerinnen und Schüler immer wieder bei ihren Klassenbäumen vorbeischauen können, sei es privat oder an Schulwandertagen. "Denn die Aktion passt zum Umweltschutz und zur Nachhaltigkeit. Für mich ist auch der Aspekt der Heimatverbundenheit dabei", erklärte unsere Rektorin Heike Bürkl. Die Bäume seien immer da und wachsen weiter, egal wohin es die Kinder verschlägt, sie könnten immer zurückkommen.

        Damit aus den kleinen Pflänzchen auch starke Bäume werden können, packten einige Schülerinnen und Schüler unserer drei ersten Klassen eifrig mit an. Zusammen mit dem Oberbürgermeister und Vertretern des Elternbeirats gruben sie Löcher und setzten die kleinen Bäumchen ein. Zur leichteren Auffindbarkeit wurden noch Schilder mit der jeweiligen Zuordnung zur Klasse und den Baumsorten: Els-, Mehl- und Vogelbeere befestigt.

      • Selbstbehauptungstraining

      • September 2021

        Auf Initiative unserer Rektorin Heike Bürkl und unserer Jugendsozialarbeiterin Rebecca Baumann-Ranzinger hin, fand vergangene Woche in den 1. Klassen ein Selbstbehauptungskurs statt. Ziel war es, schon unseren "Kleinen" anwendbare Strategien für alltägliche Konflikte an die Hand zu geben, ihr Bewusstsein für den eigenen Macht- und Gestaltungsspielraum zu öffnen und ihr Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen sowie ihre Selbstsicherheit zu stärken. 

        Kinder- und Jugendcoach Martina Göbel vermittelte den Schülerinnen und Schülern mit dem Konzept "Stark auch ohne Muckis" wichtige Methoden für ein gewaltfreies und respektvolles Miteinander.

        So lernten die Kinder beispielsweise, wie ihre eigene Körperhaltung die Wahrnehmung anderer beeinflusst. Ebenso, dass sie mit einer lauten Stimme und in einer deutlichen Sprache für ihre eigenen Bedürfnisse einstehen können. Es ging um Respekt: Respekt anderen, aber auch sich selbst gegenüber.

        Die Kinder (aber auch die Lehrerinnen und Frau Göbel) hatten dabei eine Menge Spaß und haben am Ende des Kurses gelernt, eigene Grenzen zu setzen und die Grenzen anderer zu akzeptieren. 

      • Schulhofverschönerung

      • September 2021

        Nach einer gemeinsamen Aktion der Technischen Hochschule Ingolstadt und dem Elternbeirat erstrahlt unser Schulhof in neuem Glanz! 

        Die Farben für die Verschönerung hatte unsere Elternbeiratsvorsitzende Frau Maya Voggenreiter schon lange zuvor besorgt, doch unbeständige Witterungen sorgten leider für mehrmalige Terminverschiebungen. Am vergangenen Wochenende war es nun endlich soweit: im Rahmen eines Sozialprojektes der THI griffen vier Studentinnen und Studenten der Betriebswirtschaftslehre zum Pinsel. Aus dem grauen, verblassten Schulhof wurde in wenigen Stunden ein neuer, farbenfroher Schulhof. 

        Vielen Dank für das Engagement aller Beteiligten, das Ergebnis ist toll geworden. Unsere Schülerinnen uns Schüler können ihren Bewegungsdrang nun an vier neuen Hüpfspielen ausleben und haben noch einen Grund mehr, sich auf die Pause zu freuen!

      • Verkehrserziehung

      • September 2021

        In den ersten beiden Schulwochen bekamen unsere Schulanfänger eine Einführung zum Thema Schulwegsicherheit.

        "Ihr müsst am Bordstein stehen bleiben, nach links und rechts schauen, dem Autofahrer klar zu erkennen geben, dass ihr über die Straße wollt." So trainierte Hauptoberkommissar Hermann Wein mit den Erstklässlern, wie sie sicher eine Straße überqueren. Darüber hinaus erklärte Herr Wein, welche Verkehrssituationen für Kinder ein besonderes Gefahrenpotenzial darstellen und welche Verhaltensregeln alle verinnerlichen sollten, um das Risiko für Unfälle im Straßenverkehr zu verringern. Zusätzlich erhielten die Schülerinnen und Schüler Informationen zu den Besonderheiten, die während der dunklen Jahreszeit zu beachten sind und wertvolle Tipps, was sie selbst tun können, um für andere Verkehrsteilnehmer gut sichtbar zu sein.

        Ein herzliches Dankeschön ergeht hier an die Polizei Eichstätt für die gute Zusammenarbeit und das stete Bemühen, den Kindern ein sicheres Verhalten im Straßenverkehr beizubringen.

      • Kinder laufen für Kinder

      • Juli 2021

        Unter dem Motto „Kinder in Bewegung bringen, Gutes tun und dabei Spaß haben“ nahmen unsere Schülerinnen und Schüler an der bundesweiten Aktion „Kinder laufen für Kinder“ teil. Vorab sammelten die Schulkinder fleißig Sponsoren und gaben dann bei herrlichem Wetter heute ihr Bestes. Wieviel Gelder unsere Schülerinnen und Schüler letztlich für den Dachverband Clowns in Medizin und Pflege Deutschland e.V. erlaufen haben, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Aber bestimmt werden die Klinikclowns wieder vielen kranken Kindern für einen Moment ein Lachen ins Gesicht zaubern, um damit den Heilungsprozess zu fördern. Herzlichen Dank an dieser Stelle an alle Beteiligten: Läufer*innen, Helfer*innen, Sponsor*innen und natürlich an den Elternbeirat.

      • Wuff-Projekt

      • Juli 2021

        Heute durften die Schülerinnen und Schüler der 2. Jahrgangsstufe an einem ganz besonderen Projekt teilnehmen. „Hallo WUFF – Sicheres Verhalten rund um den Hund“ ist ein Sicherheitstraining für Kinder. Es vermittelt das richtige Verhalten bei der Begegnung mit einem Hund. 
        Gemeinsam mit der Referentin Frau Beate Tomulla tauchten die Kinder hierfür in die Welt der Hunde ein. Sie entdeckten die vielfältige Kommunikation der Hunde, erfuhren von den Regeln zum friedlichen Zusammenleben und lernten dabei, wie sie selbst Unfälle mit Hunden vermeiden können. So konnte zum einen die evtl. vorhandene Angst vor den Vierbeinern verringert, und zum anderen das Verständnis für Hunde und deren Verhaltensweisen verbessert werden.

      • Preisverleihung Malwettbewerb

      • Juni 2021

        „Bau dir deine Welt!“- so lautete das Thema des 51. Jugendwettbewerbs „jugend creativ“ der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Trotz Pandemie hat sich auch dieses Jahr unsere Grundschule wieder an dem Malwettbewerb mit Erfolg beteiligt.

        Rektorin Heike Bürkl ist begeistert von den vielen tollen Ergebnissen: „Unsere Schülerinnen und Schüler waren äußerst kreativ, hatten ungewöhnliche und fantasievolle Ideen, die sie auch wunderbar und mit großer Liebe zum Detail umgesetzt haben.“

        Unter allen Einsendungen galt es pro Klasse 3 Sieger zu küren sowie einen Sonderpreis.

        Diese Woche war es dann endlich soweit: Thomas Bauer, Regionalleiter Volksbank Raiffeisenbank Bayern Mitte eG, freute sich, den strahlenden Gewinnern ihre Preise übergeben zu können. Zwar konnte die Verleihung nur in einem kleinen Rahmen stattfinden, was aber den Applaus für die Sieger nicht schmälerte. Mit Stolz nahmen die Kinder ihre tollen Gewinne entgegen und beschlossen auch nächstes Jahr wieder teilzunehmen.